Periodische Snapshots mit Proxmox

13 Mär 2020 - Lesezeit: 3 Minuten

Ich liebe ja Proxmox. Es ist so herrlich einfach und ziemlich gut durchdacht. Es bietet viele Möglichkeiten zu realisieren was man sich vorstellt und so sehr individuelle Umgebungen zu bauen.

Was es leider nicht mitbringt ist die Möglichkeit periodisch snapshots der vorhandenen VMs zu machen und so zumindest einen Zwischenstand für kritische Systeme zu erzeugen, bei denen es vielleicht nicht angebracht ist alle Stunde ein Backup zu machen.

Dennoch gibt es dazu eine tolle Lösung die weitestgehend auf die Boardmittel zurück greift - Danke an Corsinvest für cv4pve-autosnap.

Zunächst legt man sich einen neuen Benutzer innerhalb von Proxmox an, unter dessen Fahne man zukünftig automatisiert die Snapshots macht. Dabei macht es sinn auf die lokale Proxmox Datenbank zurück zu greifen.

Proxmox Snapshotuser

Natürlich braucht dieser Benutzer auch Berechtigungen:

Proxmox Snapshot Permissions

Anschließend schnappt man sich das kleine feine Tool:

wget https://github.com/Corsinvest/cv4pve-autosnap/releases/latest/download/cv4pve-autosnap-linux-x64.zip
unzip cv4pve-autosnap-linux-x64.zip
chmod +x cv4pve-autosnap
mv cv4pve-autosnap /usr/local/bin/ #OPTIONAL

Anschließend schaut man brav die Optionen an:

    ______                _                      __
   / ____/___  __________(_)___ _   _____  _____/ /_
  / /   / __ \/ ___/ ___/ / __ \ | / / _ \/ ___/ __/
 / /___/ /_/ / /  (__  ) / / / / |/ /  __(__  ) /_
 \____/\____/_/  /____/_/_/ /_/|___/\___/____/\__/

Automatic snapshot VM/CT with retention        (Made in Italy) 1.7.2

Automatic snapshot VM/CT with retention

Usage: cv4pve-autosnap [options] [command]

Options:
  -?|-h|--help      Show help information
  --version         Show version information
  --host            The host name host[:port],host1[:port],host2[:port]
  --username        User name <username>@<realm>
  --password        The password. Specify 'file:path_file' to store password in file.
  --vmid            The id or name VM/CT comma separated (eg. 100,101,102,TestDebian)
                    -vmid or -name exclude (e.g. -200,-TestUbuntu)
                    'all-???' for all VM/CT in specific host (e.g. all-pve1, all-\$(hostname)),
                    'all' for all VM/CT in cluster
  --timeout         Timeout operation in seconds

Commands:
  app-check-update  Check update application
  app-upgrade       Upgrade application
  clean             Remove auto snapshots
  snap              Will snap one time
  status            Get list of all auto snapshots

Run 'cv4pve-autosnap [command] --help' for more information about a command.

cv4pve-autosnap is a part of suite cv4pve-tools.
For more information visit https://www.cv4pve-tools.com

Nun ist es so weit: Shell auf und los geht es. Zunächst einmal fülle ich die Variablen, dann spiele ich mit den Einstellungen und Möglichkeiten des Werkzeuges. Wenn man seine Lösung gefunden hat, dann kann man daraus auch gleich einen Cronjob oder einen Rundeck-Task oder ein skript machen. So einfach ist das:

PROXMOXHOSTS=PVE01,PVE02,PVE03
PROXMOXUSER=Snapshotuser@pve
PROXMOXPASSWORD=SUP3rDup3rGehe1m
PROXMOXLABEL=takecareofit

/path/to/cv4pve-autosnap --host=$PROXMOXHOSTS --username=$PROXMOXUSER--password='$PROXMOXPASSWORD' --vmid=all snap --label='$PROXMOXLABEL' --keep=23

Quellen und Links:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.