Open Source mesh wifi

11 Nov 2022 - Lesezeit: ~1 Minute

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, wenn ihr an Wlan/Netzwerk denkt: Kupfer/Licht ist das einzig wahre - kein Zweifel! Aber hat man immer bock darauf Kabel und Leitungen zu verlegen? Grade, wenn man eigentlich nur Surfen will?

In der heutigen Zeit, wo WiFi auch GBit tauglich ist, bin ich ehrlich gesagt schlicht zu faul es "richtig" zu machen. Die Anzahl der Accesspoints verringert sich nicht - nur ist man schneller am Ziel und kann einfacher erweitern - zumindest wenn man Mesh Technik einsetzt.

Ich habe auf meiner Suche nach einer guten Lösung auch gleich was im Bereich OpenSource gefunden. Leider habe ich dazu keine Erfahrung - aber vielleicht der eine oder andere. Jedenfall bin ich der Meinung, dass man solche Lösungen immer kennen und in Augenschein nehmen sollte, bevor man sich für die "großen" entscheidet - im Zweifelsfall lernt man sogar wie das Zeug funktioniert.

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.