Docker daran hindern ein Netzwerk zu nutzen das es schon gibt

3 Sep 2019 - Lesezeit: ~1 Minute

Leider kommt es in einem etwas größeren Netzwerk immer mal wieder vor, das Netzwerke zur Trennung von Datenverkehr angelegt werden. Auch wenn es manchmal missfällt, so muss man sich der Tatsache fügen, das Netzwerke und das Internet nicht immer lieb zueinander sind.

Bei der Verwendung von Docker und Kubernetes macht man die ganze Netzwerkmagie noch einmal und verkompliziert in der Regel das ganze Netzwerkvodoo in einem privaten Netzwerk - wie zum Beispiel bei einer Firma.

In meinem Fall geht es um einzelne Docker-Hosts die immer wieder mit docker network create ein neues Netzwerk zur isolierung der Daten innerhalb des Docker-Universums auf dem Host erzeugen. Leider kollidieren die erzeugten Netzwerke dann aber auch mit bereits existierenden privaten Netzwerken und schwups funktioniert die Sache mit dem Datenverkehr nicht mehr sauber.

Leider ist es wohl recht unüblich vorher sowas durchblicken zu können und daher hat Docker dafür auch keine andere Lösung als einfach statische routen zu den Netzwerken die es schon in der Firma gibt auf dem Hosts zu setzen, damit diese dann durch den Algorithmus nicht mehr automatisch herangezogen wird... Nicht! Cool!

Quellen und Links

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.