Rundeck mit ContextPath hinter Apache als reverse proxy

27 Apr 2019 - Lesezeit: 2 Minuten

Wer wie ich ein Rundeck betreibt, damit er die fürchterlich anstrengenden, wiederkehrenden, komplizierten und zugleich anmutenden alltäglichen Aufgaben unter einem Dach zusammenfassen und ggf sogar den Kollegen zugänglich machen kann betreibt, der möchte das natürlich auch schön haben.

Schön bedeutet in diesem Falle hinter einem reversproxy mit SSL und Cache und natürlich einem Contextpath, damit man seine Werkzeugsammlung auch auf einem Server schick aufbereitet über eine entsprechende URL ansteuern kann.

Dazu ist eine Anpassung in der Datei /etc/rundeck/rundeck-config.properties notwendig

grails.serverURL=http://MEINSERVER.MEINEDOMAIN.TLD/rundeck
server.address = 127.0.0.1
server.port = 4440
server.contextPath=/rundeck
/etc/rundeck/framework.properties
framework.server.name = MEINSERVER.MEINEDOMAIN.TLD
framework.server.hostname = MEINSERVER.MEINEDOMAIN.TLD
framework.server.port = 4440
framework.server.url = http://MEINSERVER.MEINEDOMAIN.TLD/rundeck
framework.rundeck.url = /rundeck

Wie man seinen Reversproxy dann für den Pfad /rundeck konfiguriert erkläre ich jetzt einfach mal nicht. Jedenfalls startet Rundeck (vielleicht muss man noch das Java-Zeug einmal mit einem Neustart oder so beglücken wegen Cache und so) nun mit der URL /rundeck.

Quellen und Hinweise

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.