LDAP Backupskript

24 Apr 2016 - Lesezeit: ~1 Minute

Betreibt man einen LDAP Server, so will man sicherlich das ein oder andere Mal eine Sicherung machen. Ich möchte das ganz oft und da die Daten in der Regel ziemlich klein sind, kann ich das dann auch.

Dazu habe ich mir ein Skript gebaut, welches die Arbeit für mich erledigt. Es wird immer der komplette LDAP-Baum in eine LDIF Datei gesichert, sodass ich im Zweifelsfall alles schnell wieder rekonstruieren kann.

#!/bin/bash
DATE=`date +%Y%m%d-%H%M%S`
DST=/PATH/TO/BACKUP/
DEBUG=1
LDIF=SLAPBACKUP-$DATE.ldif

if [ $DEBUG -eq 1 ]

 then
  echo /usr/sbin/slapcat -l $DST$LDIF
  /usr/sbin/slapcat -l $DST$LDIF 2>/dev/null
 else
  /usr/sbin/slapcat -l $DST$LDIF 2>/dev/null
fi

find $DST -type f -mmin +60 -name "*.ldif" -exec bzip2 {} \;
find $DST -type f -mtime +14 -name "*.bz2" -exec rm -f {} \;

exit 0

Dieses Skript rufe ich dann mittels Crontab alle Stunde auf und sichere mir so kontinuierlich den Zustand des Verzeichnisses. Abgelegt wird immer eine neue Datei mit Zeitstempel. Ältere Dateien werden komprimiert und nach 60 Tagen gelöscht.

So mag ich das.

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.