Bulk/Batch anlegen von Plesk Domainaliasen

28 Jan 2014 - Lesezeit: ~1 Minute

Machmal ist es notwendig inerhalb von Plesk eine Reihe von Aufgaben zu automatisieren. Aktuell beispielweise lasse ich einen ganzen Stapel Kunden von der einen Maschine auf die andere umziehen. Damit man in Ruhe testen kann ob die Webseite nach dem Umzug noch reibungslos funktioniert lege ich einen Domainalias an. Diesen Domainalis gebe ich an den Kunden weiter und kann so ohne schwierigkeiten eine Testumgebung betreiben, da die Livemaschine ja noch funktioniert.

Damit das möglich ist, muss aber auch für diesen ganzen Stapel Domains eine entsprechende Aliasdomain angelegt werden, was sich schon ab einer höheren zweistelligen Anzahl als lästig herausstellt.

Plesk bietet uns aber - wie es so soft ist - direkt ein paar Hausmittel zur Auswahl. Diese nutzen wir in einem kurzen Skript um hunderte von Domainaliassen automatisiert anlegen zu lassen. Voraussetzung dafür ist, dass wir eine Liste mit Domains haben, für die das zutrifft. Diese kann man sich von der Verwaltung geben lassen, einen Praktikanten damit beauftragen oder einfach aus dem DNS ziehen (der Folgeartikel).

#!/bin/bash

DOMFILE=/hier_die_Liste_mit_Domains.txt #Es wird spaeter zeilenweise ausgelesen
PSAPATH=/usr/local/psa/bin/domalias #Bitte je nach Pleskinstallation pruefen
DOMAINALIAS=testumgebung.tld #Welche Domain hat die Testumgebung

for i in `cat $DOMFILE`; do
NAME=`echo $i | cut -f1 -d"."`
$PSAPATH -c $NAME.$DOMAINALIAS -domain $i;
done;

Über

Ich bin manisch interessiert am Leben. An den Dingen die wir tun können und den Optionen die sich uns bieten. IT, Netzwerke und EDV im allgemeinen sind mein Steckenpferd: ich mache das einfach zu gern und bin gut darin zu kombinieren. Fotografie, Hunde, Jagd, Falknerei ist das, was mich vollständig macht. All diese Dinge gehören zu meinem Leben und ich genieße jeden Tag.